AMH

Die Abkürzung für das Anti-Müller-Hormon. Das Hormon wird in den kleinen ehemaligen Eibläschen (Follikel) in den Eierstöcken gebildet und in einer Blutprobe nachgewiesen, die in der Regel während der Untersuchung genommen wird.  Der AMH-Wert wird herangezogen, um die Anzahl der in den Eierstöcken reifenden Eizellen zu beurteilen. Ein hoher AMH-Wert ist ein Zeichen für viele Follikel im Eierstock und ein junges biologisches Alter, während ein niedriger Wert ein höheres biologisches Alter und eine geringere Eizellreserve bedeutet. Ein sehr hoher AMH-Wert kann auf PCOS hinweisen.

Werde Mitglied unserer Community

Ja bitte!

Ich möchte gerne Teil der wawa-Community werden. Hier erhalten Sie Zugang zu speziell ausgewählten Beiträgen von Experten und persönlichen Geschichten.

wawa fertility

Skelbækgade 2, 6 sal

Kopenhagen

CVR: 41507349

    Datenschutzbestimmungen